Rosenblüten vom Talhuberhof

Rosenblütensirup & co


Rose – zu Recht die Königin der Blumen

Die Rose gehört zur Familie der Rosengewächse und bevorzugt sommertrockene Beete, wollen Wind und Sonne ausgesetzt sein um ihre volle Blütenpracht und Duft entwickeln zu können.

 

Die Rose hat eine besondere, lebendige Ausstrahlung die sie zu Königinnen der Natur macht. Man soll sie häufig in die Nahrung einbeziehen und von ihrer Kraft und von ihrem wundervollen Duft zu profitieren.

 

 

Inhaltsstoffe der Roseblüten: Rosavine, ätherische Öle, Flavonoide, Gerb- und Bitterstoffe.



Rosenblütenprodukte vom Talhuberhof

Edles, duftendes aus Rosenblüten


Kandierte  Rosenblütenblätter

  • Tortenverzierung
  • Dekoration für Desserts


Rosenblütensirup

Perfekt  für einen Aperitif:

  • in Weiß- und Rotwein
  • in Prosecco
  • in Sekt
  • mit Mineralwasser verdünnt für Kindersekt


Rosenblütenmark

Geschmacksgeber (blumiger)

  • für Desserts 
  • für Hauptspeisen


getrocknete Rosenblüten

Dekoration

  • für Salaten
  • für Desserts
  • für Hauptspeisen


Rosenblütenzucker

Dekoration und Geschmacksgeber

  • für Desserts, Cremes
  • für Torten- und Kuchenglasur


Rosenblütenpesto

Würzsauce

  • zu Nudelgerichten
  • zu sauren Hauptspeisen


Rosenblütenchutney

Würzsauce

  • zu Nudelgerichten
  • zu sauren Hauptspeisen


Rosenblütengelee

  • Brotaufstrich
  • Geschmackgeber für Desserts 


Rezepte mit Rosenblüten

Rosenblütenblätter - Köstlichkeiten


Rosenblüten-Erdbeer-Sorbet

Zutaten:

25 ml Rosenblütensirup, 250 ml Wasser, 5 EL pürierte Erdbeeren,

50 g Rosenblütenmark, 100 ml Prosecco 

Zubereitung:

Rosenblütensirup, Wasser, pürierte Erdbeeren und das Rosenblütenmark vermischen und in eine Eismaschine geben. 

Prosecco in ein gekühltes Glasteller geben und eine Kugel Sorbet zufügen. Mit frischen Rosenblütenblätter und Zitronenmelisse dekorieren.



Kalbsschnitzel mit Rosenblütenblätterpanier

Zutaten:

600 g Kalbsschnitzel, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle, 2 Eier,

100 g Semmelbrösel, 3 TL getrocknete Rosenblütenblätter, Mehl,

100 ml Öl zum Braten

Zubereitung:

Das Fleisch mit Pfeffer und Salz würzen. Die Schnitzel auf beiden Seiten in Mehl wenden. Die Eier in einem Teller verquirlen. Dann durch die Eiermasse ziehen und anschließend mit den Semmelbrösel-Rosenblütenblätter panieren. Das Öl erhitzen und die Schnitzel darin leicht schwimmend von beiden Seiten braten.



Rosenblütenrisotto

Zutaten:

300 g Risottoreis, 75 g Butter, 2 EL getrocknete Rosenblütenblätter,

200 ml Weißwein, 800 ml Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

In einen Topf die  Butter erhitzen, den Reis und die getrockneten Rosenblütenblätter unterrühren. Wenn die Reiskörnen mit einem 

Fettfilm überzogen sind, den Wein dazugießen und rühren, bis er fast verdampft ist. Nun ein Drittel der Gemüsebrühe zugießen und wieder verdampfet lassen. Dabei weiter ab und zu rühren, damit der Reis nicht ansetzt. Den Vorgang wiederholen. Den Reis vom Herd nehmen, wenn er gar ist.

 

Zum Servieren das Rosenblütenrisotto auf Teller verteilen und das Kalbschnitzel mit Rosenblütenblätterpanier schräg aufschneiden und daraufsetzen. Mit Rosenblüten dekorieren.



Gemüse-Erdäpfelstrudel  mit Rosenblütenpesto

Zutaten:

ca. 400 g Blumenkohl und Brokkoli, 200 g Erdäpfel, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle, Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Olivenöl zum Braten, ca. 300 g Strudelteig, 100 g Rosenblütenpesto, 1 Eigelb

Zubereitung:

Erdäpfel kochen, auskühlen, schälen und in Scheiben schneiden. Blumenkohl und  Brokkoli  für ca. 3 Minuten in heißem Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden, den Knoblauch schälen und fein hacken. Beides zusammen im heißem Olivenöl anschwitzen und dann unter das Gemüse mischen. Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Den Teig rechteckig ausrollen und  mit Rosenblütenpesto bestreichen, dabei einen Rand von ca. 2 cm freilassen. Anschließend das Gemüse  und die Erdäpfel darauf verteilen, dabei das obere Viertel der kurzen Seite aussparen, und von der kurzen Seite her vorsichtig her vorsichtig aufrollen. Den Strudel mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und mit dem Eigelb bepinseln. Auf der mittleren Schiene ca. 20-25 Minuten goldgelb backen. Vor dem Anschneiden noch etwas ruhen lassen. Anschneiden und mit Rosenblütenchutney  oder Rosenblütenpesto servieren.



Fleischlaibchen  mit Rosenblütenchutney

Zutaten:

240 g Rinderfaschiertes, 240 g Schweinefaschiertes, 80 g Vollkorntoast (gewürfelt), 40 g Zwiebeln (gewürfelt), 10 ml Olivenöl, 2 Eier, Majoran, Pfeffer aus der Mühle, Schnittlauch, Senf,100 g Rosenblütenchutney

Zubereitung:

Die Zwiebeln glasig anschwitzen und dann mit den anderen Zutaten gut verkneten. 12 Laibchen formen und sanft auf beiden Seiten goldbraun braten. Die Laibchen mit den Rosenblütenchutney auf ein Teller anrichten und servieren.



Rosenblüten-Ribisel-Törtchen

Zutaten:

6 Eier, 8 EL Zucker, 1 TL Backpulver, 300 g Mehl, 100 g Zartbitterschokolade, 125 g Butter, 100 g Rosenblütenmark

Zubereitung:

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Die Zartbitterschokolade und die Butter im Wasserbad schmelzen. Die Eier und den Zucker zusammen aufschlagen. Alles zusammen verrühren und die Förmchen halb befüllen. 

Je 1 TL Rosenblütenmark mittig platzieren und nochmals mit Teig befüllen.Die Rosen-Ribisel-Törtchen 20 Minuten backen und sofort servieren.



Einige Rosen-impressionen: