Echte Veilchen ... klein aber oho ...

Veilchenblütensirup & Veilchenblütenessig


Wohlreichende Veilchen in der Frühlingswiese

Das Veilchen gehört zu den Veilchengewächsen (Violaceae) und wird auch Märzenveilchen oder Veigerl genannt.

 

Das wohlriechende Veilchen oder auch echtes Veilchen, erkennt man gleich an ihren feinen süßen Duft und an den violetten Blütenblättern – zwei kleinere  und ein größeres. Der Duft des Veilchens wird nur durch die Wärme der Sonne  aktiviert. Wenn aber wenig Sonne scheint und Wind weht, kann das Veilchen seinen Duft nicht richtig entfalten.

 

Das echte Veilchen wächst  in den Wiesen rund um unserem Bauernhof auf sonnigen Plätzen. Die Blütezeit ist von März bis April.

 

Ihre Inhaltsstoffe sind:

Saponine (Schleimstoffe), Bitterstoffe, der Farbstoff Cyamin, Glykosid, Vitamine und Mineralstoffe.



Zarte Duft & feiner Geschmack

Der Geschmack und Duft des Veilchens ist lieblich und fein süßlich. Das Veilchen ist eben eine kleine, feine, zarte Blume - und so ist auch ihr Duft und Geschmack - lieblich, fein und zart.

Den süßlichen Duft verströmt es nur mit Hilfe der Sonne.

 

Diesen Duft schmeckt ihr in meinen Veilchenblütensirup - er passt hervorragend zu Wein, Sekt oder Prosecco als Aperitif - einfach ausprobieren.

 

Meine Produkte von dem kleinen Veilchen:

  • Bio-VeilchenblütenSirup - für Aperitif
  • Bio-VeilchenblütenEssig - für Salatmarinade


einige Veilchen-Impressionen: