Blütengelees und Marmeladen mit Blüten

süßer Brotaufstrich  einmal anders

Die reinste Versuchung!

Meine süße Brotaufstriche:

  • gehören wie Kaffee oder Tee zu einem guten Frühstück und der Tag beginnt mit Freude und guter Laune
  • sind für die Kinder eine Zwischenmahlzeit für die Schule oder Kindergarten, und sie haben wieder Kraft
  • zum Verfeinern von süßen Aufläufen und zum Füllen von Palatschinken 
  • mit Joghurt vermengt als kleiner Snack zur Abendmahlzeit

Meine  köstlichsten Produkte


Löwenzahnblütenhonig

  • frische Löwenzahnblüten, Wasser,  Zitrone, Zucker
  • Inhalt 100 ml
  • nach dem Öffnen kühl lagern


Löwenzahnblütengelee

  • frischen Löwenzahnblüten, Wasser,  Zitrone, Gelierzucker
  • Inhalt 100 ml
  • nach dem Öffnen kühl lagern


Erdbeermarmelade mit Holunderblüten

  • frische Bio-Erdbeeren, Bio-Gelierzucker und Holunderblüten
  • Inhalt 110 ml und 180 ml
  • nach dem Öffnen kühl lagern


Holunderblütengelee

  • frische Holunderblüten, Wasser,  Bio-Zitrone, Bio-Gelierzucker
  • Inhalt 110 ml
  • nach dem Öffnen kühl lagern 


Rosenblütengelee

  • frische Rosenblütenblätter, Wasser,  Bio-Zucker, Bio-Zitrone und Apfelpektin
  • Inhalt 150 g und 95 g
  • nach dem Öffnen kühl lagern 


Rezepte zum Geniessen ....

Einfach ausprobieren


Frühlingshafter Porridge mit Löwenzahnblütenhonig

Zutaten

50 g Haferflocken, 250 ml Wasser, Prise Salz, Messerspitze Zimt (oder Ingwer, Kardamom, Curcuma,)  3 EL Joghurt, 2 EL Löwenzahnhonig, einige Sonnenblumenkerne, Haselnüssekerne, Walnüssekerne

Alternativ zu den Haferflocken kann Reis, Hirse, Buchweizen oder Quinoa verwendet werden. 

Zubereitung

Die Haferflocken in einer Pfanne kurz anrösten. Die gerösteten Haferflocken, Wasser, Zimt in einen Topf geben,  kochen lassen und ständig umrühren bis das Porridge seine breiige Konsistenz erreicht hat. Mit Löwenzahnhonig süßen. 

Haselnusskerne, Walnusskerne, Sonnenblumenkerne und Joghurt unterrühren. Mit Wiesensalbeiblüten und Löwenzahnblüten garnieren.



Brombeer-Germherz  mit Löwenzahnblütengelee

Zutaten

500 g Mehl, ½ Würfel Hefe, 230 ml Milch, 60 g Zucker, 2 Eier, 60 g Butter

Fülle: 200 g Brombeeren, 50 g geriebene Nüsse, 90 g Löwenzahnblütengelee

Zubereitung

Die Hefe mit dem Zucker auflösen. Die Milch mit Butter erwärmen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Hefe-Zuckergemisch, die erwärmte Milch und die Eier in die Mulde geben und zu einen glatten Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst. Nach Bedarf die Mehlmenge leicht variieren. Abgedeckt 30 Minuten rasten lassen.

 

Die Brombeeren mit der Gabel zerdrücken und mit Löwenzahngelee und geriebene Nüsse zugeben und verrühren. Den Teig in 8 gleichgroße Stücke teilen. Jedes zu einem Quadrat ausrollen, die Hälfte Teigseite mit Fülle bestreichen und zuklappen. 3 mal der Länge nach den Teig durchschneiden. Es ergeben 4 Teigstränge und davon werden 2 Stränge miteinander verdreht. Das gleiche wird auch mit den anderen zwei Strängen gemacht. 

Mit den gedrehten Strängen wird ein Herz geformt und auf ein Backpapier gelegt. 

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und ca 20 Minuten goldbraun gebacken. Aus den Ofen nehmen und mit Löwenzahnblütengelee bestreichend und mit Löwenzahnblüten verzieren.



Mmh, Lecker, schleckermäulchen!