Blütensalz und Würzsaucen

Blütenwürze Für Augen und Gaumen!

Einmal etwas Neues probieren!

Zum Würzen der Hauptgerichte  mit Farbe und Geschmack von rosa- herb und lila. 

  • für Fleischgerichte  (Schwein, Lamm, Fisch, Rind, Kalb)
  • für Getreidegerichte (Hirse, Reis, Gerste, Couscous, ...)
  • für Nudelgerichte
  • für kalte Platten und Buffets zum Garnieren.

Meine Geschmackvollen Produkte


Rosenblütenpesto

  • frische Rosenblütenblätter, Bio- Olivenöl, Bio-Haselnüsse, Ursalz grob
  • Inhalt 70 ml und 110 ml


Rosenblütenchutney

  • Rosenblütenblätter, Bio-Obst, Zwiebel, Gewürze, Bio-Gelierzucker, Ursalz grob
  • Inhalt 70 ml und 110 ml


Lavendelsalz

  • getrocknete Lavendelblüten, Ursalz grob
  • Inhalt 4 g


Rezepte mit den Produkten

Zum Nachkochen und schmecken lassen ....


Nudeln mit Rosenblütenpesto

Zutaten:

150 g bis 200 g  Nudeln nach Wahl, 140 g Rosenblütenpesto, je 1 Zweig Oregano und Basilikum 

Zubereitung:

Nudeln in gut gesalzenen Wasser bissfest kochen, abseihen und mit kalten Wasser abschrecken. In Olivenöl kurz vermischen und das Rosenblütenpesto, die Blätter vom Basilikum und Oregano darüber verteilen und sofort servieren.



PolentaNockerl mit Rosenblütenchutney

Zutaten:

 1 Tasse Milch, 1 Tasse Obers, ½ Tasse Polentagrieß, 1 EL Butter, 2 Eidotter, Salz, Muskat,  2 - 3 EL Rosenblütenchutney

Zubereitung:

Mich, Obers und Butter mit Salz und etwas Muskat aufkochen. Nun den Polentagrieß einrieseln lassen und die Masse köcheln lassen, bis sie sich vom Boden löst. In eine Schüssel geben und die Dotter unterheben. 

Mit einem Esslöffel Nockerl formen und diese  ohne Fett in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten goldgelb braten. Die Polentanockerl mit Gemüse und Rosenblütenchutney anrichten.



Ofenerdäpfel mit Lavendelbutter

Zutaten:

8 mittelgroße speckige Erdäpfel, 4 EL Olivenöl, 80 g kalte Butter, 

2 TL Lavendelsalz

 

Zubereitung:

Die Erdäpfel schälen und quer mit dem Messer 3 cm tiefe Lamellen einschneiden. 

Die Erdäpfel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und mit Olivenöl bestreichen und 50 Minuten bei 180 Grad goldbraun backen.

Die Butter und Lavendelsalz mit einem Löffel verrühren. Die heißen Erdäpfel auf die Teller setzen und je einem Klecks Lavendelbutter draufgeben. 



Lavendel - Lammkotelett

Zutaten:

 Haselnuss-Hirse: 200 g Hirse, 400 ml Wasser, 80 g Haselnüsse, ½ Zwiebel,

1 roten Paprika, ½ Gurke, Olivenöl,

 Lammkotelett: Öl zum Braten, 8 Lammkoteletts (von Schäferei Spindler), Lavendelblütensalz, Lavendelblüten 

Zubereitung:

Die Hirse in kochendem Wasser nach Packungsanweisung garen. 

Die Haselnüsse hacken und in einer Pfanne trocken rösten, bis sie duften, dann auf einem Teller abkühlen lassen. 

Das oberste Drittel der Zwiebel entfernen und den Rest in feine Ringe schneiden. Paprika waschen, halbieren, entkernen und ebenfalls fein würfeln. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und darin die Zwiebelringe anschwitzen und die Paprika kurz zugeben. Alles zusammen mit der Hirse, den Nüssen in einer Schüssel mischen und mit Salz, Pfeffer würzen. 

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Lammkotelett sehr heiß braten. Nach ca.2-3 Minuten umdrehen, mit Lavendelsalz würzen und auf der anderen Seite ebenfalls 2-3 Minuten braten. 

Zum Servieren die Haselnuss-Hirse mit einem Löffel aufs Teller setzen, die Lammkoteletts anlehnen und mit Lavendelblüten dekorieren.