Wie ich dazu kam?

Meine Leidenschaft gilt meinem Gemüsegarten, dem Einkochen des Gemüses sowie dem kleinen Kräutergarten samt Trocknen und Verarbeiten der Kräuter.

 

Durch den Lehrgang „Diplomierter Heilkräuter-Pädagoge“ bin ich auf die verschiedenen blühenden Kräuter gestoßen. Seit der Abschlussarbeit beschäftigte ich mich jetzt intensiv mit dem Einkochen der Blüten zu Sirup.

 



Auf meinem Blütenbeet

wachsen:

  • Rosen
  • Lavendel
  • Kapuzinerkresse
  • Malven
  • Kornblumen
  • Ringelblumen.

Zwischen den Blumen ist die Erde mit Schafwolle abgedeckt - kein Wasserverlust durch Verdunstung, beim Gießen hält die Schafwolle das Wasser wie ein Schwamm, Beikräuter werden unterdrückt und wenn die Schafwolle verrottet, ist sie ein organischer Dünger.

 


BLÜTEn – bunt wie das leben ...

Rosen

Lavendel

Malven


Ringelblumen

Echte Veilchen

Löwenzahn



in der freien Natur wachsende Blüten ...

  • Löwenzahn
  • Holunder
  • Magnolie
  • Flieder

 Im Frühling und Sommer, wenn überall die Blumen und Sträucher blühen, gehe ich mit feiner Nase schnuppernd durch die Gegend und lasse mich von den Düften inspirieren. Und in meinem Gedanken entsteht bereits ein neuer Sirup.

 



Impressionen, die die Natur zaubert ...

Hier finden Sie einige Einblicke in unseren Garten und meine Blüten- und Kräuterleidenschaft.